Sie sind hier: Startseite » Überblick

Überblick

Venedig - Impressionen
Venedig - Impressionen



Venedig - kurze Geschichte

Venedig - Staatsflagge
Venedig - Staatsflagge



Die Stadt Venedig entstand auf mehr als 120 ehemaligen sumpfigen Inseln. Sie wurden durch über 400 Brücken miteinander verbunden: Es entstand der Stadtstaat Venedig, der innerhalb kürzester Zeit an Reichtum und Macht gewann. Die Mißgunst der anderen Länder wuchs allerdings ebenso schnell. Das Wappentier Venedigs ist der geflügelte Löwe von San Marco, der die Verbindung von Phantasie und Macht der Stadt verdeutlicht und den scheinbaren Sieg über die Schwerkraft darstellen soll.



Venezia c.1650
Venedig um 1650 - Matthäus Merian der Ältere (1593–1650) - eingebunden über Wikimedia Commons


Venedig - Salutekirche
Venedig - Salutekirche Chiesa Santa Maria della Salute


Venedig besitzt ein reichhaltiges kulturelles Erbe. Zahlreiche Paläste schmücken das Ufer des Canal Grande und eine unbeschreibliche Vielfalt an Kirchen und Plätzen prägt das Stadtbild. Die überaus begabten Bürger dieser Stadt wußten sich in so mancher mißlichen Situation zu helfen und erfanden bei dieser Gelegenheit gleich so praktische Dinge wie den Glasspiegel, das Girobankwesen, die doppelte Buchführung sowie das Arsenal.





Venedig - Palazzetto Stern
Venedig - Palazzetto Stern Gebäude aus dem 15. Jahrhundert


Venedig wurde im Altertum von den Venetern bewohnt. Nach der Zerstörung des Bischofssitzes Aquileia und anderer wichtiger Städte Venetiens durch den Hunnenkönig Attila um 452 n. Chr. flüchteten viele Bewohner Venetiens auf die Laguneninseln und begannen dort auf künstlichem Baugrund die Stadt zu bauen. Bereits im 8. Jahrhundert war Venedig Seemacht. Die unabhängige Stadtrepublik bildete sich im 11. Jahrhundert unter Führung der Dogen, beraten durch den Großen Rat (Rat der Weisen). Um etwa 1000 n. Chr. begann Venedig im Interesse seines Orienthandels die Küsten Istriens und Dalmatiens zu unterwerfen, und während der Kreuzzüge entstand sein Kolonialreich auf dem Balkan bis nach Kleinasien und Griechenland.


Weitere Entwicklung der Stadt

Venedig - Markusplatz
Venedig - Markusplatz Detail des Torre del Orologio (Uhrturm)


Unter dem Dogen Enrico Dandolo wurde mit Hilfe der Kreuzfahrer 1203 Konstantinopel erobert und das Byzantinische Reich zerstört. Die Konkurrenzmacht Genua wurde nach den Kämpfen 1256 - 1381 überflügelt. 1297 wurde die Verfassung im aristokratischen Sinn umgebildet: Der Grosse Rat wurde durch den Rat der Zehn ersetzt. Ende des 15. Jahrhundert wurde die Insel Zypern gewonnen (bis etwa 1571).


Ende der Republik

Venedig - Dogana und Salutekirche
Venedig - Dogana und Salutekirche Ansicht vom Canale della Giudecca


Im 15. Jahrhundert hatte Venedig 200 000 Einwohner und besaß eine riesige Handels- und Kriegsflotte. Nach langen Kämpfen erlag Venedig im 17. Jahrhundert der überlegenen türkischen Macht. 1797 wurde der Staat Venedig durch französische Truppen aufgehoben. 1815 kam Venedig unter österreichische Herrschaft (Lombardisch-Venezianisches Königreich), ab 1866 gehörte die einstige Republik dann zu Italien.


Weitere Informationen:

  • Venedig heute

    Venedig ist eine Hafenstadt im Nordosten Italiens. Sie ist die Hauptstadt der Region Venetien und ein bekanntes und beliebtes Reiseziel für Touristen aus aller Welt. Die Stadt besitzt sehr viele S...

  • Rundgang

    Auf dieser Seite lade ich Sie herzlich zu einem virtuellen Spaziergang durch die Lagunenstadt Venedig ein. Lernen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten kennen mit kurzen Hinweisen und weiterführenden Li...

  • Riva degli Schiavoni

    An der Mola beginnt die Uferpromenade Riva degli Schiavoni mit den Anlegeplätzen für Gondeln und den Ständen der Souvenirverkäufer. Hinter dem Dogenpalast, durch den Kanal Rio di Palazzo getrennt...

  • Seufzerbrücke

    An der Mole beginnt die Uferpromenade Riva degli Schiavoni mit den Anlegeplätzen für Gondeln und den Souvenirverkäufern. Hinter dem Dogenpalast durch den Kanal getrennt, befindet sich das Gefängni...

  • Rialtobrücke

    Die Rialtobrücke (ital.: Ponte di Rialto) in Venedig ist eines der bekanntesten Bauwerke der Stadt. Sie überspannt den Canal Grande in einem 28 Meter weiten Bogen und ruht auf 12.000 Eichenstämmen...

  • Karneval

    Der Karneval in Venedig (ital. Carnevale di Venezia) hat eine sehr lange Tradition. Er wurde von Napoleon verboten und erst ca. 1980 in seiner jetzigen Form auf Betreiben des Tourismusgewerbes wi...

  • Palazzi

    Venedig ist ein Labyrinth aus Gassen, Straßen, Plätzen und ganz vielen kleinen und weniger kleinen Kanälen. Ein faszinierendes Treiben in der Stadt erlebt man bei einem Besuch während des Karnevals...

  • Bootswerft (Squero)

    Südlich der Kirche San Trovaso hat sich die Bootswerft San Trovaso etabliert, die als eine der letzten Squeri der Stadt Venedig verblieben ist. Hier werden Gondeln gebaut und repariert sowie auch...

  • Piazzale Roma

    Am Ende der Ponte della Libertà - von Mestre nach Venedig - liegt der Busbahnhof Piazzale Roma. Es ist ein großer Platz, der den Linienbussen des ACTV (Azienda Consorziale Transporti Venezia) als...

  • Venedig kulinarisch

    Die venezianische Küche blickt auf eine lange Tradition zurück und gehört zu den unverkennbaren Aushängeschildern der Lagunenstadt. Wer als Tourist nach Venedig kommt, hat die Wahl zwischen rund ...

Weitere Informationen:

  • Dogenpalast

    Er ist sicherlich eines der berühmtesten Bauwerke Venedigs. Der Palast befindet sich zwischen der Markuskirche und dem Meer, direkt an der Piazzetta, gegenüber der Libreria und der alten Münze (Ze...

  • Canal Grande

    Der Canal Grande ist - der Name sagt es bereits - der größte aller Kanäle in Venedig. Seine Länge beträgt etwa vier Kilometer und er verläuft mäanderförmig durch das gesamte Stadtzentrum. Zahlreic...

  • Markusplatz

    Der Markusplatz stammt aus dem 9. Jahrhundert, als vor einer bescheidenen Markus-Kirche eine kleine Freifläche entstand. Seit dieser Zeit war der Platz ein Ort für die Ankündigungen und Staatsakte ...

  • Basilica di San Marco

    Der Markusdom (Basilica di San Marco) am Markusplatz in Venedig war bis 1797 das zentrale Staatsheiligtum der Republik Venedig. Nach dem Fall der Republik ist der Markusdom seit 1807 die Kathedra...

  • Dogana da Mar

    An der Einfahrt des Canal Grande befindet sich das ehemalige Zollgebäude Dogana da Mar der Republik Venedig. Hier wurden die vom Meer ankommenden Waren verzollt und zwischengelagert. Später wurde...

  • Seehafen

    Porto Marghera ist ein Chemiehafen und somit ein Teil des Seehafens von Venedig- wenn auch in gehöriger Entfernung. Maghera und Mestre sind Vororte von Venedig und liegen schon auf dem Festland. M...

  • Bahnhof Santa Lucia

    Der Bahnhof Santa Lucia wurde um etwa 1861 von den Österreichern an der Stelle der ehemaligen Chiesa S. Lucia errichtet, was seinerzeit für erhebliche Diskussionen und politischen Zündstoff sorgte....

  • Airport Marco Polo

    Venedig verfügt über drei Flughäfen, den Flughafen Venedig Marco Polo und den von einigen Billigfluggesellschaften angeflogenen Flughafen Treviso sowie über einen kleinen Landeplatz für Privatflug...

  • Sehenswertes

    Beginnend am Canal Grande befinden sich, gegen den Uhrzeigersinn, folgende Gebäude am Platz: Der Dogenpalast, die Porta della Carta - das Verbindungsglied zum anschließenden Markusdom - der Uhren...

  • Mercato di Rialto

    Seit Jahrhunderten verkaufen Händler - vorwiegend aus Venedig - auf den sogenannten Rialto-Märkten frischen Fisch und Gemüse. Auf dem Fischmarkt (ital.: Pescheria) werden frischer Fisch und Meere...





- Anzeige -





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren